C- Jugend weiblich TSV Süßen vs. Aalener Sportallianz 9:23 (3:11)

Wir hatten die Aalener Sportallianz zu Gast in der Bizethalle, einen für uns gänzlich unbekannten Gegner. Die Allianz hatte letzte Woche in Geislingen gegen den TV Altenstadt gespielt, welches ein paar der TSV Spielerinnen zum Anlass nahmen, die Sportallianz unter

die Lupe zu nehmen, indem sie das Spiel anschauten. Es schien eigentlich machbar zu sein, mithalten zu können. Doch im Gegensatz zum Spiel gegen den TVA waren die Aalener gegen uns um einiges lauffreudiger aufgrund unserer eher offenen Deckung. Was sich zudem als sehr eklatant erwies, waren die körperlichen Unterschiede – die Gegnerinnen waren durch die Bank weg fast um einen Kopf größer als auch kompakter gebaut als wir. Trotz einiger guter Ansätze wurden unsere Angriffe durch ein „Mauerwerk“ abgewehrt. Im Gegensatz dazu hatten wir erhebliche Probleme in der Abwehr, die Sportallianz in Griff zu bekommen. Bis zum 3:5 in der 10. Minute sah es einigermaßen ok aus. Danach gelang im Angriff nahezu nichts mehr und die Gäste konnten durch ihre zwei erfolgreichsten Werferinnen, die wir kaum in Schacht halten konnten, Tor um Tor erzielen. Zur Pause stand es 3:11.

In der zweiten Hälfte konnten wir zumindest im Angriff etwas mehr vorweisen – immerhin doppelt so viele Tore als in der ersten Halbzeit. Nichtsdestotrotz hatten wir nicht den Hauch einer Chance. In Summe zu viele individuelle Fehler, etwas Pech und Unvermögen beim Torwurf als eben auch körperliche Unterlegenheit brachten uns die zweite Niederlage ein. Der Spielverlauf über 4:14, 5:15, 6:16 und 7:17 spiegelt dies deutlich wider – und so stand es am Ende 9:23. Wir müssen nun die guten Ansätze in Form von „Außen einlaufen“, „Rückraum/Kreis Zusammenspiel“ und eben gezieltes Laufen ohne Ball in die Lücke vertiefen bzw. ausbauen. Denn sobald dies im Spiel umgesetzt wurde, fielen die Tore – nicht als Einzelaktionen, sondern gemeinsam als Team.

Es spielten: S. Kolmer; J. Petit, R. Alrajjaf (1/1), L. Schuster, L. Grubesa (4/1), K. Haas, P. Baur (1) L. Espada Kara; J. Hase, E. Riljic (3) Vorschau: Am Samstag spielen wir um 12.00 Uhr in der Herwartsteinhalle in Könnigbronn. Da wir auch diese Mannschaft nicht kennen, kann keine Prognose abgegeben werden, ob Punkte für uns drinnen sind oder nicht. Wir werden zumindest unser Bestes geben und sind gespannt, wie die Partie enden wird.

Unsere Sponsoren

  • physioaktivkramer
  • logo-hauser-engineering
  • blumenpfeffer
  • alliantz
  • filstalapotheke
  • vesenmaier
  • loewen
  • haefele
  • auer
  • koelle
  • zumbaeumle
  • koeder logo farbe
  • spr
  • maxpremium
  • kskgp
  • mrs
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok